Das Löschgruppenfahrzeug LF16/12

Allgemein

Funkrufname: Florian Tegernheim 40/1

Das LF 16/12 wurde von IVECO-MAGIRUS gebaut und  im Jahre 2000 an uns übergeben. Seither ersetzt es unser altes LF 8 und ist somit das wichtigste Fahrzeug in unserem Fuhrpark. Es rückt bei Einsätzen als erstes Fahrzeug aus.

Im Fahrzeug haben neun Personen (eine Gruppenbesatzung) Platz. Davon sitzen sieben im sogenannten Mannschaftsraum. Der Gruppenführer, der Chef des Fahrzeuges, sitzt auf dem Beifahrersitz und hat so die Möglichkeit, bereits während der Anfahrt zu einem Einsatz, sich über Funk mit der Leitstelle oder den anderen anrückenden Feuerwehren zu verständigen.

Die Ausrüstung des LF16 ist so ausgelegt, dass damit die allermeisten Einsätze bewältigt werden können. So führen wir z.B. umfangreiche Beladung für die Brandbekämpfung, wie Schläuche, 2000ltr. Wasser, Atemschutzgeräte, aber auch für die technische Hilfeleistung, wie Luftheber, hydraulischer Rettungssatz, usw. mit. Bei Einsätzen auf der Donau wird das LF16 außerdem als Zugfahrzeug für den Bootsanhänger verwendet.

Wenn Sie einen genaueren Überblick über die Beladung des LF16 haben wollen, sehen Sie sich einfach die Ausrüstungsseite an.
Über die Einweihung im Jahr 2001 gibt es ebenfalls einen Bericht.

Technische Daten

Baujahr 2000
Hersteller IVECO-MAGIRUS
Fahrgestell IVECO Eurofire, Allradantrieb
Hubraum 5861ccm
PS 240
Abmessungen 7,7m x 2,5m x 3,2m (L/B/H)
Gewicht 13500kg
Mannschaft 1/8 (=9 Personen)